Das DTK-Gleis-Messsystem zeichnet im Linienverkehr die gesamte Gleisgeometrie und die Schienenprofile auf.

Erfasste Messgrößen:

  • Spurweite
  • Rillenweite, Rillentiefe oder Schienenkopfhöhe
  • Ist-Kontur der Schienen (Verschleiß)
  • Gleisüberhöhung
  • Verwindung
  • Kurswinkel
  • Gleisüberhöhung
  • Rampen
  • Längshöhe
  • Pfeilhöhe
  • Bogenradius
  • Stöße zwischen Rad und Schiene
  • Laufruhe der Achse auf den Gleisen (Gleispumpen)
  • Position auf der Strecke (GPS Koordinaten und Weg)
  • Geschwindigkeit

sowie optional:

  • Wanken, Nicken, Gieren-Laufruhe des Fahrzeuges
  • Geräuschpegel

Vorteile

Die Gleisgeometrie wird unter Last auf einem Linienfahrzeug des jeweiligen Verkehrsbetriebs erfasst.

Bereits während der Messfahrt kann ein erster Eindruck von der Gleisgeometrie gewonnen werden, denn die Messdaten werden auf unseren Monitoren dargestellt.

Nach einer zweiten Messung können die Messkampagnen miteinander verglichen werden, um Veränderungen der Gleisgeometrie oder der Konturen festzustellen. Dies gibt Informationen darüber, wie sich der Verschleiß der Infrastruktur entwickelt hat.

Auswertungen

Mit unserer komfortablen DTK-Auswertungssoftware können alle Über- und Unterschreitungen der Messwerte ermittelt werden.

Für eine Beurteilung des Verschleißes kann für jede beliebige Streckenposition die Ist-Kontur der Schienen dargestellt und mit der Soll-Kontur verglichen werden.

Bilder des Messsystems

View the embedded image gallery online at:
http://deutzer.de/gl-messung#sigFreeIdc739702229